subvenio ev. Besuch bei den Schutzengeln der Unfallopfer und Unfallverursacher

subvenio ev. eine Organisation, die Unfallopfern hilft

Ein Unfall kann jeden treffen überall

Kaum jemand macht sich im täglichen Leben bewusst wie schnell es passiert ist. Ein Unfall kann das ganze Leben umkrempeln. Gefeit ist davor niemand und wirklich vorgesorgt hat kaum jemand. Selbst wenn Vorsorge in Form einer Unfallversicherung getroffen wurde heißt das für die Betroffenen oft nicht, dass sie im Falle eines Unfalls auch versorgt sind. Selbst wenn die Haftpflichversicherung des Unfallgegners, nach gesundem Menschenverstand geurteilt, sicher einspringen müsste, ist das oft weit gefehlt. Denn die Versicherer zahlen aus fadenscheinigen Gründen nicht oder verzögern eine Zahlung bis der Betroffene “ausgeblutet” ist und sich mit einem Vergleich zufriedengibt.

Humanität besteht darin, dass niemals ein

Mensch einem Zweck geopfert wird. (Albert Schweitzer)

Ingrid-Klausmann-der-ehrenamtliche-Engel

Ingrid Klausmann, ehrenamtlicher Engel bei subvenio ev.

logo

subvenio ev. Hilfe für Unfallopfer

Felix-Klärner-ein-Engel-für-Betroffene

Felix Klärner am Telefon. Ein Engel für Betroffene

subvenio ev. springt hier in die Bresche

Einen Verein der sich um Gewaltopfer kümmert gibt es mit dem weißen Ring ev. Aber Unfallopfer gelten nicht als Gewaltopfer. Deswegen gab es bis zur Gründung von subvenio ev. im Jahre 2009 niemanden, der Unfallopfern eine Lobby gab. Jetzt übernimmt dies subvenio ev.

Eine Organisation, die Hoffnung weckt

Schon das Betreten der freundlichen, aufgeräumten Geschäftsräume von subvenio ev. in Düsseldorf vermittelt Hoffnung. Natürlich sind die Räume barrierefrei gestaltet. Das Apfelgrün, die Farbe der Hoffnung, läßt die Räume freundlich und hell wirken. Stefanie Jeske, die Gründerin von subvenio ev. wird mir später erzählen, dass ihr Verein die 200qm großen Geschäftsräume seit Gründung mietfrei von Herrn Brune, einem in Düsseldorf  bekannten Bauträger, zur Verfügung gestellt bekommt. Auch die Ausstattung wurde gespendet und selbst die Handwerker, verzichteten auf einen Teil ihres Honorares. Frau Jeske betont, dass subvenio ev.  nur durch diese Unterstützung die wichtige Arbeit aufnehmen konnte.

Betroffene-und-Helfer-treffen-sich-oft-hier

Betroffene und Helfer treffen sich oft hier. Am Besprechungstisch

subvenio-engel-sie

Der Subvenio Engel unterstützt die Engel von Subvenio ev.

Reich-der-Engel-in-hoffnungsvollem-Apfelgrün

Das Reich der subvenio Engel in hoffnungsvollem Apfelgrün

Hilfe für Unfallopfer und Unfallverursacher.

Zwei vermeintlich gegnerische Parteien an einem Tisch. Warum?

subvenio ev. versteht sich zwar als Organisation,die Unfallopfern hilft.  Aber gleichzeitig, und das mag im ersten Moment außergewöhnlich anmuten, versteht sich subvenio ev. auch als Organisation, die Unfallverursachern hilft. Opfer wie Verursacher erhalten bei subvenio ev. eine erste Beratung, denn kein Unfallverursacher, verursacht einen Unfall vorsätzlich. Im Gegenteil oft ist ein starkes Bedürfnis spürbar, etwas gutzumachen. Oder sich wenigstens zu entschuldigen. Diese Möglichkeit bietet subvenio ev. den Verursachern. Gleichzeitig tut es auch den Opfern gut den Verursacher, der zweifelsohne das eigene Leben massiv aus der Bahn gerüttelt hat, als Menschen zu sehen. Außerdem hat es noch einen großen Vorteil die beiden Parteien an einen Tisch zu bringen. Die Versicherer haben in der Regel Interesse daran Unfallopfer und -Verursacher möglichst zu Gegnern zu machen. Je länger Prozesse dauern, desto größer ist die Chance, dass der Betroffene aufgibt und die Versicherung mit einem Vergleich, der oft nicht einmal die entstandenen Kosten deckt, davon kommt.

subvenio ev. der Fels in der Brandung gegen Versicherungswillkür

Körperliche Schäden nach Unfällen sind grausam. Unbestritten. Oft werden allerdings diese körperlichen Schäden, egal ob sie dem Opfer oder Verursacher entstanden sind, durch die Willkür der Versicherer potenziert. Behandlungskosten werden nicht übernommen oder eine Kostenübernahmeerklärung einfach “nur” ins Unendliche hinausgezögert. Die Beteiligten hängen in der Luft und haben keinerlei  Möglichkeit zuversichtlich in die Zukunft zu sehen und den Unfall hinter sich zu lassen.

subvenio ev. reichte einen Vorschlag zur Gesetzesänderung der Geschädigtenrechte ein

subvenio ev. ist angetreten um unmittelbare Hilfe zu leisten. Der Kampf gegen Windmühlen in Form von Versichererwillkür prägt  die Arbeit allerdings enorm.  Deswegen hat subvenio ev. an alle Fraktionen einen Vorschlag zur Gesetzesänderung der Geschädigtenrechte gesendet. Eine Antwort kam leider von keiner der Parteien! Wichtigster Bestandteil dieses Vorschlages ist eine zeitliche Begrenzung der Frist innerhalb der die Versicherungen eine Kostenübernahmeerklärung abgeben müssen. Diese Frist würde das unendliche Hinauszögern verhindern und könnte damit Existenzen retten. Denn ganz klar ist eine Folge der “Verzögerungstaktik” natürlich eine Steigerung der Kosten für Sozialleistungen. Rentenversicherungen, Arbeitsämter, Krankenkassen müssen die Kosten erstmal oder dauerhaft übernehmen. Das belastet das Staatssäckel aber natürlich belastet das in allererster Linie die Betroffenen.

Einen Unfall kann man nicht vorhersehen aber jeder kann vorsorgen

Für sich und Andere

subvenio ev. freut sich über jedes neue Mitglied. Die Mitgliedschaft ist unmittelbare Hilfe für die aktuell Geschädigten und für jedes Mitglied selber, denn subvenio ev. arbeitet mit einem Netzwerk von Spezialisten. Vom Traumapsychologen bis zum Unfallrechtler. In fast allen großen deutschen Städten gibt es beratende Partner, deren Erstberatung mit einer Mitgliedschaft abgedeckt ist. Hier spielt die Zeit keine Rolle und man muss, nach einem traumatischen Erlebnis wie einem Unfall, nicht sprichwörtlich von Pontius zu Pilatus laufen, um zu erfahren, wo man Hilfe erhält. Ein Anruf bei subvenio ev. reicht aus. Ein wichtiger Aspekt der Mitgliedschaft ist auch die Lobbyarbeit. Je mehr Mitglieder, desto größer auch die Power. Je mehr Mitglieder, desto wichtiger wird die Politik auch eine Veränderung der Gesetze für Geschädigtenrechte ansehen. Je mehr Mitglieder desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass noch im Wahljahr 2013 ein so wichtiges Thema aufgegriffen wird. Denn man sollte eigentlich meinen Politik sei für Menschen gemacht und nicht für Finanzkonzerne. subvenio ev, derzeit noch voll spendenfinanziert, setzt sich uneigennützig für Menschen ein, die durch einen Unfall aus der Bahn geworfen wurden und unter Willkür zu leiden haben. Ein herrausragendes Engagement! Danke dafür! subvenio ev. ist sicher unterstützenswert! Und wenn es nur mit einem “Gefällt mir!” auf Facebook ist oder dem “Folgen” bei Twitter

Tags: ,

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort