Der Paritätische Berlin unmittelbare Hilfe am Puls der Brennpunktthemen unserer Gesellschaft

Der Paritätische Berlin, ein Dachverband gemeinnütziger Organisationen, der vor Ort an den Brennpunktthemen in Berlin arbeitet

Der Paritätische ist ein Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. In ihm sind über 700 eigenständige, gemeinnützige Organisationen und Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen. Sie sind in der Bildung, der Kinder-, Jugend-, Familien- und Altenhilfe, in der ambulanten und stationären Pflege, in der sozialen und psychosozialen Versorgung, in der Behindertenhilfe, der interkulturellen Arbeit und Migrationssozialarbeit, der AIDS-Hilfe, der Drogen- und Suchthilfe und in der Gesundheitsförderung und -versorgung tätig. In den über 4.000 Projekten, Einrichtungen und Diensten der Paritätischen Mitgliedsorganisationen in Berlin sind rund 49.000 hauptamtliche und 39.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv.

In der deutschen Hauptstadt Berlin ist der Paritätische der Ansprechpartner für alle Brennpunktthemen. Vom Mütterzentrum bis zur Seniorenhilfe ist dank unzähliger ehrenamtlicher und hauptamtlicher Helfer das ganze Spektrum der sogenannten Sozialarbeit abgedeckt. Ein besonderes Augenmerk  wird hierbei auf die Kinder und Jugendhilfe gelegt. Denn

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft.

Das mag abgedroschen klingen. Ist es aber in Zeiten, in denen um Kitaplätze oder Betreuungsgeld gerungen wird und gleichzeitig immer noch eine massive Diskrepanz der Bildungschancen von Kindern aus bildungsnahen und Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern besteht, sicher nicht. Der Paritätische geht in Sachen Kinderschutz und Förderung immer wieder sehr erfolgreich neue und nachahmenswerte Wege. Genannt seien hier zwei herausragende Projekte. Das Projekt der

Paten für benachteiligte Kinder

In diesem Projekt engagieren sich über 1000  Berlinnerinnen und Berliner für benachteiligte Kinder. Sie stehen einzelnen Kindern zur Seite in allen Themen ihres Alltags und ihrer Schullaufbahn. Natürlich stehen die Paten in erster Linie den Kindern zur Seite. Das heißt aber in der Regel auch gelebte Familienhilfe. Egal ob es sich um Ämtergänge handelt oder um Elterngespräche. Oft ist allein die Sprachbarriere der Eltern für die Kinder hemmend. Hier greifen die Paten, die Mentoren an. Dadurch entwickeln die Kinder und oft auch die Eltern soziale Kompetenzen, die ohne die Hilfe der zur Seite gestellten Paten nicht ans Tageslicht gekommen wären. Ein besonders schönes Beispiel ist, dass mittlerweile einige Migrantenkinder in die Hochbegabtenförderung aufgenommen wurden. Das wäre ohne das Engagement der Paten nicht möglich gewesen. Denn genau hier ist die Sprachbarriere oft nicht zu überwinden. Die Patenschaften sind mittlerweile aus der individuellen Förderung von Kindern nicht mehr wegzudenken. Durch die intensive bedarfsorientierte Einzelförderung stellen sie wohl auch die zukunftsweisendste Form von unmittelbarem Kinderschutz und Perspektivverbesserung dar. Gerade aus diesem Grund sollten diese Patenschaften nachhaltiger gefördert werden. Mit dem Einkauf bei Spendenhandel kannst du einen kleinen Teil zur Förderung der Kinderpatenschaften beitragen. Die Kinder freuen sich! Einfach nach dem Einkauf  den Spendenbetrag an Kinderpatenschaften Berlin spenden.

Jugendhilfe bewegt Berlin

Ist das zweite herausragende Projekt des Paritätischen Berlin. In den letzten Jahren geisterten mehrfach Meldungen von verwahrlosten, missbrauchten oder sogar toten Kindern durch die Medien. Oft nicht nur Opfer ihrer überforderten Eltern, oder der gewalttätigen Umgebung sondern auch Opfer der fehlenden Vernetzung zwischen Ämtern, Organisationen und Schulen. Keiner fühlte sich verantwortlich. Deswegen war es möglich, dass Kinder vor aller Augen ins Unglück fielen. Der Paritätische Berlin ist auch hier Vorreiter. Mit der Initiative “Jugendhilfe bewegt Berlin” wurde eine Plattform geschaffen, die sowohl Eltern, Jugendliche, Sozialarbeiter, Lehrer, Erzieher und ehrenamtlich in der Jugendhilfe engagierte Menschen, wie Paten und Mentoren, gleichermaßen an ihren Brennpunktthemen abholt und allen Gruppen gleichermaßen Gehör und eine Lobby verschafft. Durch die Plattform Jugenhilfe bewegt Berlin hat jeder Jugendliche die Möglichkeit sich über seine Themen zu informieren. Egal  ob es sich um Ausbildungsthemen oder um sexuelle Gewalt handelt. Kommuniziert werden kann über alle sozialen Netzwerke. Dadurch ist die Hemmschwelle der Jugendlichen gering und die Plattform wirklich zukunftsweisend am Puls der Brennpunktthemen. Diese Jugendhilfe bewegt Berlin wirklich. Denn sozielgenau konnte Jugenhilfe noch nie angreifen. Dadurch ist Jugendhilfe für alle, die um die Jugend herum arbeiten hochinzteressant. Zumal hier nebenbei auch noch Seminarangebote und ein Verzeichnis von Hilfestellen zu finden sind. Ein Projekt, das seinesgleichen sucht! Klasse! Wer seinen Spendenbetrag nach dem Einkauf bei Spendenhandel an dieses Projekt spenden möchte klickt in der Liste: Jugendhilfe bewegt Berlin.

Der Paritätische Berlin richtungsweisend im Umgang mit allen Brennpunktthemen unserer Gesellschaft.

Natürlich kann auch direkt an den Dachverband der Paritätische Berlin gespendet werden. Spendenhandel empfiehlt die Seite des Paritätischen einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Soviel gelebtes und zukunftsweisendes Engagement, das durch viele Menschen ein Gesicht bekommt ist richtungsweisend. Natürlich werden ihre Spenden für Projekte in und um Berlin verwendet.

 

Tags: , ,

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort