Das war mal ein Kaffeebecher! Jetzt ist es eine Uhr! Wie geht das denn? Ashortwalk macht´s möglich!

“A short walk”, “Eigentlich ist es nur ein kleiner Schritt”, dachte sich Dan, der Gründer von Ashortwalk und machte einfach. 

Schöne Dinge für Haus und Garten aus recycleten Kaffeebechern.

Ashortwalk wurde 2003 von Dan gegründet, der für seine Vision von zukunftsweisender Recyclingproduktion seinen gutbezahlten und sicheren Job als Entwickler und Produktdesigner bei Dyson aufgab. Dan zog in die Nähe von Truro in Cornwall und begann mit der Entwicklung eines Kunststoffes aus alten Kaffeebechern. Anfangs war die gesamte “Entwicklungsabteilung” in einem Schuppen in Dans Garten untergebracht. Von den ersten Design und Produkt Ideen zu den heutigen Ashortwalk Produkten war es häufig ein steiniger Weg. Sehr bald scharte sich aber um Dan ein siebenköpfiges Team, das die Idee ashortwalk gemeinsam vorantrieb.

Die Idee

Von Anfang an sollten Ashortwalk Produkte sozusagen für die Ewigkeit gemacht sein. Dan stieß sich an der Wegwerf Philosophie  der Gesellschaft. Er sammelte anfangs noch selber achtlos weggeworfene Kaffeebecher ein und begann mit der Entwicklung eines haptisch angenehmen und haltbaren Kunststoffes. Heute sind die Ashortwalk Produkte das Endergebnis einer Recycling Kette. Ashortwalk stellt in den Firmen neben die Kaffeautomaten die Recyclingbehälter. Jeder Kaffeetrinker weiß, dass aus dem leeren Kaffebecher eine Firma in Cornwall neue, schöne Dinge herstellt. Aus dem Schuppen im Garten ist heute durch viel Einsatz für eine gute Idee ein Unternehmen geworden, das in viele Länder schöne Dinge für Haus und Garten liefert.

Der Anspruch

Das Ashortwalk Team besteht aus Entwicklern und Designern, die einen hohen Anspruch an ihre Produkte haben. Zeitlos soll das Design sein und formschön. Das Material muss sich gut anfassen und auch auf den zweiten Blick bestehen können. Außerdem sollte es sich von gängigen Kunststoffen abheben, indem es nicht sofort wieder zum Wegwerf Produkt wurde. All diese Ansprüche werden in den Ashortwalk Produkten perfekt umgesetzt. Ashortwalk ist nicht nur nachhaltig, weil Recycling das Material macht. Sondern auch weil die Produkte nachhaltig und dauerhaft gerne angesehen und angefasst werden. Aus einem kleinen Ort in Cornwall verbreitete sich eine gr0ße Idee über die Welt.

Die Produkte

Haptisch und optisch setzt Ashortwalk Designmaßstäbe. Der anthrazitfarbene Kunststoff ist mit Kreide beschreibbar und macht die Produkte dadurch individuell. Jeder gedeckte Tisch ist noch schöner, wenn auf dem Serviettenring der Name steht. Die Dreizeitenuhr ist ein Hingucker an jeder Wand. Die Zeitzonen, die Städte jederzeit wechselbar. Mit Kreide beschrieben. Besonders schön auch das Birdfeeder Set, das jeden Garten und jeden Balkon oder jede Terasse zum Anziehungspunkt für alle Vögel macht. In Anthrazit und Rot befüllbar mit Allem, was Vögel lieben. Ashortwalk Produkte haben eine Aussage:

“Ich will es mir zu Hause schön machen. Aber dafür muss kein Müllberg wachsen. Ich kaufe für zu Hause Dinge die bleiben aus Recyclingmaterial!”

Natürlich kannst du dich über Ashortwalk, die Idee und die Menschen dahinter auf der Webseite informieren. Oder du besuchst Ashortwalk und das Team auf Facebook

Tags: , , ,

One Response to “Das war mal ein Kaffeebecher! Jetzt ist es eine Uhr! Wie geht das denn? Ashortwalk macht´s möglich!”

  1. Hartmut3. Dezember 2013 at 19:38 #

    Liebe Kirsten, jetzt also hast Du Deine Webseite online. Sie ist gut geworden. Ich gratuliere und wünsche Dir viel Erfolg.

    Und ich werde auch gleich mal was bestellen :-)

    Herzliche Grüße

    Hartmut

Hinterlasse eine Antwort