Fair und smart passt das zum Phone?

Fair und smart sollte ein Smartphone sein!

Luxus heißt manchmal einfach nur “Nein!” zu sagen

Schon länger trage ich mich mit dem Gedanken mein Handy auszutauschen gegen ein Smartphone, das meinen Ansprüchen gerecht wird. Nachdem ich lange Smartphone Nutzer war, hatte ich jetzt längere Zeit ein Handy, das mir eine Freundin überlassen hatte.

Heute ging ich also in das Fachgeschäft meiner Wahl, um mich in Sachen Smartphone beraten zu lassen. Während der Beratung überließ die Verkäuferin, die ich angesprochen hatte, ihrem Kollegen das Feld und ging. Der junge Mann war ob meiner, wohl zu offenkundig unwissenden, Fragen etwas genervt. Meine Ansprüche Mail, Social Net,, ordentliche Kamera und Videofunktionen… konnte ich aber deutlich machen und er riet mir zu einem Gerät eines namhaften Herstellers. Ursprünglich wollte ich mir ja ein gebrauchtes Gerät kaufen.Das finde ich fairer und smarter! Elektronik ist für mich meist vollkommen ausreichend, wenn es für andere schon veraltet ist. Gebrauchte Elektronik macht mir einfach ein besseres Gewissen. Der Verkäufer sagte, nachdem er meine Ansprüche an das Gerät und meine Frage nach dem Gebrauchtgerät zur Kenntnis genommen hatte: “Schade, dass sie sich kein Neues leisten können gell!” Meine Aussage, dass ich kein neues Elektronik Gerät WOLLE, erschloss sich für ihn nicht. So weit so gut. Ich entschloss mich dann für ein Gerät. Meine Ansprüche schienen mit gebraucht nicht zusammenzupassen. Als ich nocheinmal ins Auto ging, um mein altes Handy wegen der Sim Karte zu holen , erwartete ich eigentlich, dass der junge Mann in der Zwischenzeit das Gerät und die auch dazu ausgesuchte Hülle bereits ausgepackt hätte und für mich vorbereitete. Es war klar, dass ich wiederkommen würde. Meine Einkäufe und meinen Schlüsselbund ohne Autoschlüssel hatte ich, nachdem ich darum gebeten hatte dies tun zu dürfen, stehen gelassen. Als ich zurückkam war nichts vorbereitet. Ich ärgerte mich. Der Verkäufer war am Telefon. Es ging um “mein” Smartphone. Schwarz gab es wohl nicht. Ich nahm mir die Frechheit heraus dazwischen zu reden und zu sagen “Dann nehme ich einfach weiß!” Als Antwort kam ein “PSCHT!” Ich sah ihm noch ein paar Momente zu. Dann drehte ich mich um und ging mit meinen Taschen davon. Ich erledigte noch einige andere Dinge, überlegte für mich, ob ich dem jungen Mann nicht lieber sagen sollte, was mich ärgerte. Aber dann ließ ich es. Ich dachte, da sei sowieso Hopfen und Malz verloren. Aber irgendwie hätte ich es doch gerne getan. Ich hatte also jetzt kein neues Smartphone dafür aber die Erkenntnis, dass es sicher gut war nochmal zu ratschlagen und 700 Euro für neue Elektronik hatte mir ja von Anfang an im Magen gelegen.

Soweit so gut. Als ich zu Hause vor meiner Tür stand und nach dem Schlüssel kramte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Der Schlüssel liegt auf dem Tresen in diesem Laden. Ich war also doch gezwungen dem jungen Mann meine Meinung zu sagen! Mit einem “da bin ich wieder!” betrat ich den Laden. Der junge Mann erzählte mir ganz fröhlich, dass er jetzt alles geklärt hätte und ich könne mir aussuchen, ob weiß oder schwarz. So ein Glück! Den Schlüssel, der auf dem Tresen lag, hatte er offenbar noch gar nicht bemerkt! Ich ging also gar nicht auf den Schlüssel ein. Im Gegenteil ich war sehr froh, dass ich nicht danach fragen mußte und griff ihn mir unbemerkt, während ich dem Verkäufer erklärte, dass es nicht meine Art ist ohne Worte abzuhauen. Aber ich hätte mich so sehr geärgert, dass ich von dem Kauf nun Abstand nehmen wolle. Vielleicht hätte ich ja doch noch einmal über den Kauf des teuren Smartphones nachgedacht, hätte der junge Mann sich in irgendeiner Form entschuldigt. Aber er bestritt einfach nur. Also verließ ich den Laden wieder, nachdem ich ihm freundlich den Grund meines Ärgers erklärt hatte. Auf der Rückfahrt fiel mir dann ein, dass ich schon vor Wochen einen Link zum Fairphone geschickt bekommen hatte.

Das  Fairphone entspricht genau meinen Ansprüchen! Und das Fairphone habe ich jetzt bestellt! Jetzt habe ich sogar noch ein bisschen Zeit mich darauf zu freuen!

In diesem Sinne Luxus heißt manchmal einfach “NEIN!” zu sagen!

Kommt-bald-27.06.13-pjj

Wir arbeiten mit Feuereifer an unserer neuen Webseite!

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort