Ein Tuch von Sevya bringt Frauen in Indien Zukunft

Tuch Merinowolle, crmeweiß, bestickt von Sevya

Tuch Merinowolle, crmeweiß, bestickt von Sevya

Ein Lieblingstuch kehrt zurück

Es war einmal ein Tuch! Dieses Tuch war mein absolutes Lieblingstuch. Gefunden habe ich es auf einem Flohmarkt. Es blitzte mich schon von Weitem an mit seiner bunten Stickerei, die sichtbar von Hand auf  die cremeweiße feine Wolle aufgebracht war. Dieses Tuch passte einfach zu Allem. Im Sommer, wenn ich leicht angezogen im Biergarten saß, und langsam die Nacht auch die Kälte brachte, hielt es mich warm. Und im Winter, wenn ich über den Mantel noch eine Schicht brauchte, um wirklich gewappnet zu sein, konnte ich mich in dieses Tuch hineinkuscheln. Dieses Tuch machte jedes Outfit perfekt. Ich fühlte mich in diesem Tuch geborgen und extravagant. Dieses Tuch war einfach nur schön! Leider hat mir eine böse Weihnachtsfeier und die anschließende Heimfahrt im Taxi mein wundervolles Lieblingstuch geraubt. Ich war wirklich traurig. Heute bin ich es nicht mehr, denn ich bin sicher es schenkt immer noch Freude und Geborgenheit. Denn dieses Tuch, da bin ich mir ganz sicher, ist unzerstörbar, wenn man es gut behandelt! Außerdem, und das ist wirklich wundervoll, habe ich ein neues Tuch, das diesem Tuch in nichts nachsteht! 

 

rotes, besticktes Tuch von Sevya.

rotes, besticktes Tuch von Sevya.

Auch mein neues Tuch blitzte mich mit seiner bunten handgefertigten Stickerei auf cremeweißer Seide schon von Weitem an. Diesmal allerdings nicht auf einem Flohmarkt sondern auf der Fair-Trade Messe in Frankfurt. Wie damals auf dem Flohmarkt musste ich einfach sofort zu diesem Tuch laufen. Als ich es anfasste erwies es sich als die gleiche angenehm leichte Merinowolle. Auch dieses Tuch war kunstvoll bestickt in orange, braun, grün und rot. Die Stickerei verlief auch bei diesem Tuch wie ein Blüten und Blätterornament. Der freundliche, junge Mann am Messestand sah mich zugegebenermaßen etwas seltsam an. Ich denke er hatte selten eine Einkäuferin auf einer Messe gesehen, die beim Anblick seiner Ware Tränen in die Augen bekam.

Ein Tuch, das aus guten Händen kommt.

 

Tuch Merinowolle türkis bestickt von Sevya

Tuch Merinowolle türkis bestickt von Sevya

Von meinem Flohmarkt Lieblingstuch wusste ich nur, dass ich es von einer sehr netten älteren Dame, deren Tochter ihr das Tuch irgendwann einmal aus Indien mitgebracht hatte, gekauft hatte. Von meinem neuen Tuch weiß ich ganz genau, wo es herkommt. Auch aus Indien.  Klar! Material und Muster zeigen die alte Handwerkskunst! Mein neues Tuch ist von Sevya.  Sevya  ist Mitglied der Fair Trade Federation und kauft seine handgefertigten Tücher von einer Frauenkooperative. Die Gewinne, die die Fair Trade Federation erzielt werden sofort reinvestiert. So haben die Frauen, die in dieser Kooperative arbeiten eine Zukunft. Die alten Handwerkskünste bleiben erhalten. Die Identifizierung mit den eigenen Wurzeln ist auch für nachfolgende Generationen sichergestellt und die Kinder können zur Schule gehen. Die Federation kümmert sich auch um eine Verbesserung der Infrastruktur wie Wasserversorgung und Straßennetzwerk. Um es mit wenigen Worten zu sagen: Mein neues Tuch hat eine Frau gemacht, die durch dieses Tuch eine Zukunft hat. Nicht durch Almosen. Sondern selbst erarbeitet.

Es ist aus feinster, nachhaltig gewonnener Merinowolle, mein Tuch, und es erzählt Geschichten von Zukunft und Vergangenheit. ….Und es wärmt und kleidet mich. Dieses Tuch werde ich auf jeden Fall immer gut behandeln, damit es mich lange begleitet.

Übrigens lohnt es sich die Sevya Webseite und den Blog zu durchstöbern. Oder Sevya hin und wieder bei Facebook zu besuchen.

Tags:

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort